Alterungsrückstellungen

Alterungsrückstellungen

In den Versicherungsbeiträgen kann eine Versicherungsunternehmen auch eine  Alterungsrückstellung einkalkulieren. Damit verbindet sich ein Sparprozess, der dafür sorgen soll, dass die Beiträge, insbesondere im Alter nicht mehr so stark steigen sollen.

Wir empfehlen, nur Tarife mit Alterungsrückstellungen zu wählen.

Hintergrund: Insbesondere im Alter, also gerade wenn man vermutlich den Schutz am Ehesten benötigt, steigen die Beiträge sonst deutlich stärker an. Sind bis dahin nicht anderweitig genug Rücklagen gebildet worden, kann es passieren, dass der Beitrag dann nicht mehr gezahlt werden kann. Außerdem: Es ist nicht zwingend so, dass Tarife ohne Alterungsrückstellungen automatisch günstiger sind als solche, in denen ein zusätzlicher Sparvorgang stattfindet.