pkvforum24 – das Krankenversicherungsportal

Strassenschild 13 - Gesetzlich

Gesetzliche und/oder private Krankenversicherung?

  • Lohnt der Wechsel in eine private Krankenversicherung?
  • Worauf ist beim Wechsel zu achten?
  • Sollte der gesetzliche Schutz mit Zusatzversicherungen aufgestockt werden?

Darauf gibt es leider keine einfachen Antworten! Letzlich handelt es sich in diesem Bereich oftmals um eine Lebensentscheidung und von denen trifft man in der Regel nur wenige.

Daher tut umfassende Information vor Vertragsabschluss Not, zumal viele andere Bereiche der Risikoabsicherung von einer solchen Entscheidung ebenfalls tangiert werden. So müssen beispeilsweise die Versicherungsbeiträge auch im Fall einer vorzeitigen Berufsunfähigkeit oder im Alter bezahlt werden. Wir beraten Sie daher gerne umfassend. Nutzen Sie zum Auftakt gerne ergänzend unseren Beratungsleitfaden.

Von Lockvogelangeboten („Private Krankenversicherung für 59 €“) sollte man sich nicht blenden lassen. Beitrags- und Leistungsvergleiche lassen sich mit Hilfe unserer hochspezialisierten Expertensoftware relativ schnell und umfassend erstellen. Mit einem reinen Beitrags- und Leistungsvergleich ist es jedoch leider nicht getan. Auch die Unternehmensdaten, die Tarifstruktur und die Beitragsentwicklung spielen eine gewichtige Rolle bei der Auswahl eines privaten Versicherungsunternehmens.

Zu guter Letzt spielt dann die Risikoprüfung der Versicherungsunternehmen eine gewichtige, wenn nicht gar entscheidende Rolle. Die privaten Anbieter prüfen bei Vertragsabschluss den Gesundheitszustand! Auch noch so unwichtig erscheinende Vorerkrankungen sind anzeigepflichtig. Ihre Angaben werden dabei vom Versicherer gespeichert. Lehnt Sie nun eine Gesellschaft wegen Vorerkrankungen ab oder will den Antrag nur zu erschwerten Bedingungen annehmen, können andere Unternehmen davon erfahren, weil in deren Anträgen oftmals danach gefragt wird. Sie haben auch diese Frage wahrheitsgemäß zu beantworten. Es nützt nichts, bei den Angaben zu „trixen“. Bei unvollständigen Auskünften, fängt eine finanzielle Zeitbombe an zu ticken. Tritt der Versicherungsfall ein, versuchen Versicherer dann häufig unter Hinweis auf die Verletzung der so genannten vorvertraglichen Anzeigepflicht die Zahlung zu verweigern und den Vertrag zu kündigen.

Unsere Lösung, um eigen geeigneten privaten Kranken(zusatz-)versicherer zu finden: Stellen Sie zunächst Risikovoranfragen!

Zur Zukunft der privaten Krankenvollversicherung

Noch ist aus unserer Sicht nicht entschieden, wie es mit unserem Krankenversicherungssystem dauerhaft weitergehen wird. Kommt die Bürgerversicherung oder die Kopfpauschale /Gesundheitsprämie? Darauf können wir leider keine Antwort geben. Eigentlich bräuchte man allerdings eine Antwort auf diese Frage, um beispielsweise zu beurteilen, ob ein Wechsel von einer gesetzlichen in eine private Krankenversicherung Sinn macht. Alleine aus diesem Grund sollten Wechselwillige (Ausnahme: Beamte) ausgesprochen vorsichtig agieren. Besser so scheint es aus unserer Sicht zu sein, man wartet mit dem Wechsel ab, bis die Zukunft der privaten Krankenversicherung deutlicher vorherzusehen ist. Wann auch immer das sein mag.